Die Bereiche der Stromschnellen, stark strömenden und ruhig fließenden Wassers des Mitteilteils des Flusses Iijoki zwischen Virtamutka (ca. 1 km von Koivukoski stromaufwärts) - Brücke Ervastin silta. Die Gesamtlänge des Angelgebietes beträgt 53,5 Kilometer. Die gewöhnlichsten Beutefische des Gebietes sind große Äschen sowie Lachsforellen. Der üblichste Beutefisch in den ruhig fließenden Wasserabschnitten ist der Hecht. Die Stromschnellenbereiche im Mittelteil des Flusses Iijoki eignen sich ausgezeichnet u. a. zum Fliegenfischen auf Äschen. In dem Gebiet gibt es Unterstände und Feuerstellen und der Fischer kann sich u. a. auch in der Kote an der Stromschnelle Räpättävänkoski ausruhen. Der Fischbestand des Flusses wird durch das Einsetzen von Lachsforellen und Äschen gepflegt.

Genehmigungsgebiet:

Die Wassergebiete der Forstverwaltung, der Genossenschaft Jurmu II, der Genossenschaft Lassinniemi, der Genossenschaft Jurmu IV, der Genossenschaft Kellolampi, der Genossenschaft Pintamo und der Genossenschaft Korentojärvi zwischen Jurmu-Ervasti, Länge 54,5 km. An der Stromschnelle Jurmunkoski, am Westufer auf circa 650 m Strecke bis in die Mitte des Flusses hinein befindet sich ein privates Wassergebiet, das nicht dem Genehmigungsgebiet angehört.

Fangzeit 1.6. - 31.10. Das Angeln auf Lachsforellen ist 1.9. - 31.10. verboten.

© Taivalkosken matkailuyhdistys | web by Digi- ja Mainostoimisto Davas